0:0-Resultat Back/Lay InPlay Wettsystem

Eine andere Methode von Back/Lay InPlay-Wetten, die sich die Wahrscheinlichkeiten, dass und wann in einem Spiel Tore fallen zu Nutze macht, zäumt das Pferd von der anderen Seite her auf.

wettgutschein

Hier geht man davon aus, dass wohl in den meisten Spielen Tore fallen, aber nur in weniger als 20% aller Spiele bereits in den ersten 10 Minuten ein Tor erzielt wird.
Im ersten Schritt setzt man – bereits einige Zeit vor Spielbeginn – auf das Endresultat 0:0. Üblicherweise wird für dieses Resultat eine Quote von 9,00 bis 11,00 angeboten.

Am Beispiel des CL Spiels Real Madrid gg. Bayern München vom 20. Februar 2007.

Als das Spiel ins Programm genommen wurde betrug die Quote auf Endstand 0:0 zwischen 9,00 und 10,00, knapp vor dem Spiel und zu Spielbeginn pendelt die Quote immer noch zwischen 8,00 und 8,40.

Vor Spielbeginn haben wir 10,- zur Durchschnittsquote von 8,68 Back auf 0:0 gesetzt, ein kleiner Teil konnte auch sofort wieder um 8,20 Lay verkauft werden und nun ist noch ein Teil offen, den wir möglichst schnell um 7,40 absichern wollen.

Nach 10 Minuten wird unsere offene Restwette angenommen – keine Sekunde zu früh, denn in der 11. Minute fällt das 1:0 für Real Madrid

Leider konnte der Gewinn nicht mehr rechtzeitig etwas stärker in Richtung Lay (also Gegen das Resultat 0:0) verlagert werden. Der Gewinn beträgt daher nur 0,68 – allerdings war das Risiko auch nie höher als 4,- Euro – so gesehen also ein recht beachtlicher Profit.

Die Gewinnsteuerung ist beim Parallelspiel PSV gg. Arsenal besser gelungen.
Hier wurde wohl auch sofort – innerhalb der ersten 10 Minuten – abgesichert (Back 8,20 vor dem Spiel gegen Lay 7,40 nach ca. 8 Minuten angenommen)

Der Spielverlauf ließ aber bei diesem Match noch ausreichend Zeit um in aller Ruhe den Gewinn sukzessive zu verschieben.

Die folgenden Grafiken zeigen wie man in mehreren Schritten auch kleinste Beträge bei Betfair placieren und so den angepeilten Gewinn perfekt austarieren kann (wie auch bei den Tennis-Livewetten ausführlich beschrieben):

Jetzt soll der Gewinn von 0,83 bei einem 0:0 entsprechend reduziert und auf die anderen
Ergebnisse verschoben werden. Erst werden noch 5 Cent zu 5,80 platziert. Die 5 Cent wurden so erzielt indem erst 4,- zu 1,01 platziert wurden, diese 4,- auf den Betrag 4,05 erhöht und dann nur die 0,05 von 1,01 auf 5,80 angehoben wurde. Dazu später noch im Detail…

Dem Spielverlauf entsprechend sind nun 10 Cent zu Lay-Quoten von 5,50 bis 5,60 offen, die kurz darauf angenommen werden.

Der Gewinn in diesem Spiel betrug mit 0,47 Euro rd. 12% des riskierten Betrages.

Während es bei der zuvor gezeigten „Unentschieden Lay/Back Inplay Wettstrategie“ die torlosen Spiele sind die einen Verlust bedeuten sind es beim „0:0-Resultat Back/Lay InPlay Wettsystem“ die frühen Tore die man fürchten muß. Allerdings wiegt der schnelle Quotenverfall auf das 0:0 bei den meisten Spielen das Verlustrisiko mehr als auf.

Indem man beide Systeme kombiniert, lässt sich das Verlustrisiko reduzieren: Platziert man sowohl eine Back Wette auf ein 0:0 Resultat als auch eine Lay Wette gegen das Unentschieden würden sich selbst im ungünstigsten Fall Gewinn und Verlust teilweise aufheben.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*