Was tun, wenn’s schiefgegangen ist?

Es wird natürlich das eine oder andere Mal Vorkommen, dass ein Tor früher fällt als man seine Wetten absichern konnte – also bereits während der ersten fünf Minuten. Dann ist aber noch längst nicht alles verloren. Bei einem Spielstand von 0:1 nach nur wenigen Minuten könnte man davon ausgehen dass es nicht dabei bleibt und nun gegen das 0:1 setzen, sodass man immer noch einen Gewinn erzielt, wenn noch ein weiteres Tor fällt.

Oder man macht sich wieder die Tatsache, dass die Quote auf den aktuellen Spielstand mit Fortschreiten des Matches weiter sinkt zu Nutze, um durch entsprechend platzierte Back/ Lay Wetten den Verlust zumindest teilweise sukzessive zu reduzieren. Mit etwas Geschick lässt sich nicht nur der Verlust minimieren, sondern sogar noch ein Gewinn erzielen.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*